das Rieglergut im Wandel der Zeit

Damals & Heute

Das Rieglergut wurde urkundlich erstmals im Jahr 1337 erwähnt und gehörte in dieser Zeit zur Herrschaft Losenstein. Der Name leitet sich von einem schmalen, ebenen Streifen zwischen zwei Tälern ab. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war das Gut in Besitz einer Frau namens Josefa, die ihr Haus für Wanderer öffnete. Dadurch entstand der Name „Riegler Seff“. Zwischen 1927 und 1932 wurde das Rieglergut bereits als Jausenstation geführt und war von 1932 bis 1991 als beliebtes Ausflugsgasthaus „Zur Riegler Seff“ in der Umgebung und darüber hinaus bekannt.

Um das Rieglergut wieder für Gäste zu öffnen, wurde 2016 bis 2017 der Wirtschaftstrakt saniert und zu wunderschönen Räumlichkeiten für Veranstaltungen wie Hochzeiten, Jubilarsfeiern, Tagungen, Seminare oder Galas umgebaut.

Unsere Lokalität befindet sich in herrlicher Alleinlage im oberösterreichischen Traunviertel auf einem Bergrücken zwischen den Orten Steinbach an der Steyr und Ternberg. Diese atemberaubende Landschaft bildet den Übergang in die Nationalparkregion Kalkalpen von Steyrtal und Ennstal. Die Einzigartigkeit der Landschaft und der Wälder wurde durch die UNESCO als Weltnaturerbe ausgezeichnet.

Die Nationalpark Kalkalpen Region ist als eines der schönsten Rad- und Wandergebiete Österreichs bekannt und lädt mit ausgedehnten Wäldern, klaren Gebirgsbächen und saftigen Almwiesen zum Genießen und Entspannen ein. Hier können Sie im Rahmen von Wanderungen und Spaziergängen eine Vielzahl an Naturschönheiten erleben, die weit über Österreichs Grenzen hinaus bekannt sind.